Folgen

Man stelle sich vor ich hätte die Hälfte des Vermögens von Elon Musk und meine Ideen müssten nicht sofort nach dem Denken auf Eis gelegt werden.
Man stelle sich vor ich würde auch noch interessiert zuhören was andere Menschen brauchen.
Man stelle sich vor ich würde bei meinen Entscheidungen nicht auf den Planeten scheißen.
Und Elon Musk hätte immer noch zu viel Geld.

@Hackhoernchen dann könntest du dein Geld trotzdem nicht nutzen, weil es in Tesla Aktien gebunden wäre und du mit einem Verkauf direkt Einfluss auf die Altersvorsorge und den Lohn von >100k Menschen hast...

Ich bin froh, dass er zumindest mehr richtig macht als ein bezos oder Gates... Alleine 100m ausschreiben für Techniken, die erfolgreich CO2 aus der Atmosphäre ziehen und skalierbar sind finde ich besser als nix 🤷‍♀️

@Me_but_lewd Geil, dann erstmal Tesla entdatenkraken! *hust*
Danach rette ich die Welt mit den Gewinnausschüttungen. Oder so.

@Hackhoernchen Tesla ist privacy first und privacy bei Design... Ich habe ernsthaft noch nie besseren Datenschutz bei großen Unternehmen gesehen.. und alles immer mit consent-first...
Plus lobbying für mehr(!) Datenschutz auf eu-ebene.
Da war das, was z.b. Ford bei meinem alten fiesta gemacht hat sehr fraglich.. nda unterschreiben, damit man die bluetooth-api fürs Infotainment überhaupt sehen darf 😅
Da gab es noch nichtmal ne App zum Auto. Wenn man sich Mal die Apps für z.b. die modernen VW oder so ansieht.. das sah nicht gut aus.. also zumindest auf nem groben ersten Blick.

Natürlich kann man immer Dinge noch besser machen. Keine Frage. Aber dann muss man auch die gleichen Maßstäbe überall anlegen.

Realität ist leider immer etwas messy und nicht so einfach.

@Me_but_lewd Das klingt alles ganz fancy, aber, also ...
Mein Auto kann Kassetten abspielen und "null" ist in etwa das Level von nach Hause telefonierenden Komponenten, die ich darin dulde.
Ja, ich weiß da gehen Meinungen auseinander. ^^'

@Hackhoernchen Du wirst staunen, aber by default kann der tesla auch nicht mehr.. muss man alles abnicken, was wo hin übertragen wird und ob man das will..
spotify ist halt "anonym" bis du dich anmeldest. ähnlich bei tidal, und was auch immer.

Ich finde es gut, wenn man da zu nix gezwungen wird und es keine nachtile hat "nein" zu sagen.

Aber ja. wi werden da verschiedene Standpunkte haben und das ist auch ok :)

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
MastoKIF

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).